Lexikon

Geldspeicher

Der Geldspeicher (engl. Money Bin) ist ein Gebäude in Entenhausen, in dem Dagobert Duck sein immenses Barvermögen hortet. er Erfinder des Geldspeichers ist der US-amerikanische Altmeister Carl Barks. Ein Vorläufer des Geldspeichers tauchte erstmals in "Geld fällt vom Himmel" / "A Financial Fable" in Form eines Getreidespeichers auf. Später sah man bereits in einigen Geschichten einen Tresorraum in Dagoberts Bürogebäude, den dieser häufig schon Geldspeicher nannte. Erst in "Eingefrorenes Geld" / "The Big Bin on Killmotor Hill" erhielt der Geldspeicher seine heutige äußere Form. Bereits im Eröffnungs-Panel dieser Barks-Geschichte sieht man Donald Duck und seine Neffen auf einem Hang im Vordergrund, wie sie Dagoberts neuen Geldspeicher bestaunen.

Folgende Ausgaben wurden mit dem Begriff "Geldspeicher" gefunden. (Limitiert auf 50 Ergebnisse)

» LTB Lustige Taschenbücher Nr. 397 (Geldspeicher in Gefahr)
» Heimliche Helden Nr. 05 (Dagobert Ducks Geldspeicher)


- zurück zur letzten Seite -